Taufe ist die Zusage Gottes: Ich bin bei dir, wohin du auch gehst. Außerdem bedeutet sie die Aufnahme in die christliche Gemeinde. Der oder die Getaufte gehört zu der weltweiten Gemeinschaft der Menschen, die sich an Jesus Christus orientieren. 

Wir taufen Kinder (und auch Erwachsene) normalerweise im Gottesdienst sonntags um 10 Uhr.

Sie müssen mindestens einen evangelischen Paten für ihr Kind haben. Dieser ist mitverantwortlich für die christliche Erziehung des Kindes. Deshalb kann jemand, der nicht Mitglied einer christlichen Kirche ist, auch nicht Pate werden. Ein zweiter Pate kann auch z.B. katholisch sein.

Der Pastor bzw. die Pastorin führen vorher ein Gespräch mit den Eltern über die Bedeutung der Taufe und erklären, wie die Taufe ablaufen wird. Die Eltern sollten einen Taufspruch (aus der Bibel) für ihr Kind aussuchen - z.B. unter taufspruch.de. Ein Lied können sie sich auch gerne wünschen.