Zwölf Trompeten, fünf Posaunen, ein Horn, ein Bariton und eine Tuba, gespielt von zwanzig hoch motivierten, musikbegeisterten Frauen und Männern: Das ist der Posaunenchor Einfeld.

Immer montags treffen wir uns im Gemeindehaus am Roschdohler Weg um 20.00 Uhr zur Probe.

Um einem Blechblasinstrument schöne Töne zu entlocken, muss Mann und Frau regelmäßig üben. Bei uns kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz!

Wir spielen, um Gott zu loben und um Menschen Freude, oder auch Zuversicht in schwierigen Zeiten zu bringen.

Hören kann man uns in Gottesdiensten, bei Geburtstagsständchen für nette Einfelder ab 75 (alle 5 Jahre, ab 90 jährlich), bei Laternenfesten, beim Weihnachtsliederblasen, im FEK, beim Stadtteilblasen im Advent, in Altersheimen, auf Friedhöfen aber auch bei Kirchen- und Posaunen-Tagen.

Unsere Einsätze sind so unterschiedlich wie unsere musikalischen Stilrichtungen.

Wir spielen Choräle, Volkslieder, neuere Kompositionen, klassische Stücke, Gospels und ein bisschen Swing, kurz „Musik aus 1000 Jahren“. Trotzdem ist und bleibt für viele Blechbläser ein Bachchoral das Schönste.

Bei uns wird generationsübergreifend zusammen gespielt. Der jüngste Bläser zählt noch keine 20 Jahre und der Älteste ist über 70 Jahre.

Über „Wiedereinsteiger„ und Anfänger ab ca neun Jahren freuen wir uns. Ein Höchstalter für Anfänger gibt es nicht. So haben wir derzeit sogar einen kleinen "Jungbläser-Chor" mit sechs Aktiven.

Wer schon im ständchenfähigen Alter (siehe oben) ist, zur Kirchengemeinde Einfeld gehört, und sich zu seinem Geburtstag ein Ständchen von uns wünscht, kann sich gern bei uns melden.

Wenn es für uns terminlich möglich ist, kommen wir vorbei.